Molo.News

Deine lokale Info-App

+ von den Menschen

+ für die Menschen

+ ohne Datenklau

+ zum Mitmachen

Hier kostenlos herunterladen

Molo.News

Deine lokale
Info-App

+ von den Menschen

+ für die Menschen

+ ohne Datenklau

+ zum Mitmachen

Hier kostenlos herunterladen

Das ist molo.

molo steht für moving local.

molo.news für bewegende lokale Nachrichten.

Das ist molo.

molo steht für moving local.

molo.news für bewegende lokale Nachrichten.

molo.news ist deine lokale Info-App für News und Events aus deiner Region. Viele Nachrichten kommen direkt von etablierten Lokalmedien. Daneben findest du aber auch Infos von lokal ansässigen Vereinen, sozialen Bewegungen, Bürger:inneninitiativen, Kulturveranstalter:innen und vielen, vielen mehr! molo.news ist so bunt wie deine Stadt selbst. Damit du trotzdem nicht den Überblick verlierst, kannst du dir die Inhalte nach deinen Interessen filtern.

Verfügbar ist molo.news zurzeit in Bremen und Umgebung. Bald wird es auch eine Version für weitere Teile Nordwest-Niedersachsens sowie für die Region Leipzig geben. Unser Ziel ist es, dass Menschen bald auch in ganz Deutschland durch molo.news mehr Möglichkeiten zur Partizipation an ihrer lokalen Umgebung bekommen.

Features

Dein Newsfeed

Der Newsfeed gibt dir täglich einen Überblick über die Nachrichten von Medien, Offiziellen und Kollektiven. Du kannst ihn dir nach deinen Interessen gestalten, indem du Themen und Quellen wählst, die dich interessieren. Damit du trotzdem nichts verpasst, markiert unsere Redaktion besonders relevante Nachrichten mit einem Flammen-Symbol. Diese „heißen“ Nachrichten erreichen immer alle Nutzenden. Im molo.news Kalender kannst du dir Veranstaltungen für einen bestimmten Tag anzeigen lassen oder zu Themen, die dich interessieren. So kannst du dir deinen ganz eigenen Veranstaltungsplaner für deine Region erstellen.

Die Idee

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf uns ein. Da kann man schnell den Anschluss verlieren. Gerade auf lokaler Ebene kann das dazu führen, dass Menschen sich weniger verbunden mit ihrer eigenen Heimatstadt oder -region fühlen. Gleichzeitig ist es hier besonders schwierig, genau die Informationen zu bekommen, die einem persönlich besonders wichtig sind.

molo.news bündelt alle News und Events aus der Region. Du findest nicht nur die wichtigsten Meldungen regionaler Medien, sondern auch die von kleineren Kollektiven und (offiziellen) Einrichtungen. Bürger:innen erhalten so einen besseren Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten zur gesellschaftlichen Teilhabe in der Umgebung. molo.news möchte allen Akteuren der Stadt zu mehr Sichtbarkeit verhelfen und so einen Beitrag für eine bessere gemeinsame Stadtöffentlichkeit leisten.

Die Redaktion

Die molo.news-Redaktion besteht aus einer festen Gruppe von Mitarbeiter:innen sowie Studierenden der Medienstudiengänge der Universität Bremen und Leipzig. Alle Inhalte, die entweder via RSS-Feed oder über eine einfache Eingabeplattform in die Plattform eingespielt werden, werden von der Redaktion mit Schlagworten (Themen) versehen und veröffentlicht. Die Nutzer:innen von molo.news können ihren Feed und Kalender nach ihren Interessen personalisieren. Damit keine Filterblasen entstehen, wählt die Redaktion besonders relevante Inhalte mit wechselnden Themenschwerpunkten aus („heiße Nachrichten“). Diese Inhalte werden dann allen Nutzer:innen angezeigt. Die Arbeit der Redaktion basiert auf journalistischen Prinzipien und demokratischen Werten; menschenverachtende Inhalte haben bei molo.news keinen Platz.

Über uns

molo.news ist als Teil eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten wissenschaftlichen Forschungsprojektes entstanden (mehr Infos unter molo.news Forschungsprojekt). Ausgangspunkte des Projektes waren der schleichende Relevanzverlust traditioneller regionaler Medien und die fehlende Kompensation durch digitale Angebote. Bestehende Angebote werden insbesondere von jüngeren Menschen nicht hinreichend wahrgenommen. Dementsprechend braucht es neue Konzepte, die den Bedürfnissen der einzelnen Nutzer:innen wie auch der lokalen Öffentlichkeit insgesamt entgegenkommen.

molo.news ist in „Co-Creation“ entstanden, d.h. viele Menschen aus Bremen und Umgebung haben an der Entstehung der App mitgewirkt. Neben potenziellen Nutzer:innen waren dies Journalist:innen sowie Vertreter:innen lokaler Kollektive, also z.B. von Sportvereinen, sozialen Bewegungen und Kultureinrichtungen. Darüber hinaus ist das Logo – also molo – im Rahmen eines offenen Wettbewerbs entstanden.

molo.news wurde speziell für Bremen und Umgebung entwickelt. In einem weiteren vom BMBF geförderten Projekt soll nun validiert werden, wie molo.news auch für andere Groß- und Kleinstädte verfügbar gemacht werden kann.

 

Unsere Medienprartner:innen

in Bremen

Unsere Medienprartner:innen

in Bremen

Mitmachen

Alle Kollektive und Einrichtungen leistet einen wichtigen Beitrag für die Stadtöffentlichkeit und wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele beteiligen. Haben wir euer Interesse geweckt? Dann meldet euch bei uns!

2 + 7 =